Akupunkt(ur)-Massage (APM)


Die Akupunkt(ur)-Massage baut auf der Traditionellen Chinesischen Medizin auf. Diese Medizin unterstützt eine im Organismus auf genau definierten Bahnen (Meridianen) zirkulierende Lebensenergie. Diese ist allen Funktionen des Körpers übergeordnet.

Alle inneren Organe ebenso wie alle Teile des Körpers können dann optimal ihre jeweilige Aufgabe ausführen, wenn sie mit einer bedarfsgerechten Menge von Lebensenergie versorgt werden. Kommt es zu Störungen dieser Energieversorgung (z.B. durch emotionale Erschütterungen, falsche Ernährung, Stress), so können die unterschiedlichsten Krankheiten entstehen.

Langandauernde Stagnation führt schliesslich zu Beschwerden wie Schmerzen, Durchblutungs- und Verdauungsstörungen, Schlafproblemen und Muskelverspannungen. In der APM werden Störungen mittels Ohrdiagnose festgestellt und mit Hilfe eines kleines Metallstäbchens reguliert. Der Strom des Lebens muss frei fliessen können - dies ist die Voraussetzung zur Gesundheit - und dann kann auch die Behandlung mit Akupunkturpunkten erst optimal wirken.